Pickel im Mund

Was sind Pickel im Mund?

Pickel-im-MundWenn die Rede von einem Pickel im Mund ist handelt es sich meistens um eine Aphte. Ein Pickel im Mund bzw. eine Aphte ist das Resultat einer Entzündung der Mundschleimhaut. Die Pickel im Mund bzw. Aphten sind kleine, meist kleiner als 1 cm, Schwellungen mit einem gelblichen Belag auf der Oberfläche. Niemand konnte bisher mit Bestimmtheit sagen wie und warum sich Pickel im Mund bzw. Aphten bilden.

Pickel im Mund bzw. Aphten kommen einzeln oder manchmal vermehrt auf der Mundschleimhaut vor.  Viele Betroffene die einmal einen Pickel im Mund bzw. eine Aphte hatten bekommen diese immer wieder. Leider sind die genauen Ursachen für diesen Effekt nicht bekannt. Die Pickel im Mund bzw. Aphten bilden sich plötzlich und verschwinden meistens nach 7 bis 14 Tagen genauso plötzlich.

Leider sind die Pickel im Mund bzw. Aphten eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Sie sind zwar sehr klein, dennoch schmerzt es sehr wenn man sie mit der Zunge ausversehen berührt. Auch beim Essen kann es zu Schmerzen kommen, manchmal sogar beim Reden. Es gibt jedoch Medikamente, welche eine Linderung bringen können.

Gründe für Pickel im Mund

Die genauen Gründe für eine Bildung von einem Pickel im Mund bzw. von Aphten sind zwar nicht bekannt, es gibt jedoch einige Vermutungen für die Bildung von Pickeln und Aphten auf der Mundschleimhaut. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Es wird vermutet dass diese Tatsache an den regelmäßigen hormonellen Schwankungen liegt.

  • Eine Bildung von einem Pickel im Mund bzw. einer Aphte kann an einem Vitaminmangel liegen. Ein Mangel der Vitamine Eisen, Folsäure, Zink und B12 kann der Auslöser sein. Beim Hausarzt kann durch einen Bluttest ein Mangel eines oder mehrerer dieser Vitamine festgestellt werden.
  • Gluten steht auch im Verdacht die Pickel im Mund bzw. Aphten auszulösen. Gliadin und Glutenin sind Eiweiße. Wenn sie nass werden entsteht Gluten. Gluten macht unter anderem das Brot luftig und weich. Leider steht es aber auch im Verdacht zahlreiche Krankheiten auszulösen. In chinesischem Essen ist übrigens reichlich Gluten enthalten.
  • Die Gene sollen ebenfalls eine Rolle bei der Bildung von Pickeln im Mund und Aphten haben. Rund 40 Prozent der Betroffenen haben Familienmitglieder die ebenfalls unter Pickel im Mund bzw. Aphten leiden.
  • Frauen leider öfter an Pickel im Mund bzw. Aphten. Vermutet wird, dass das an den hormonellen Schwankungen des weiblichen Körpers liegt. Stress und seelische Belastungen sollen ebenfalls mögliche Faktoren für die Bildung sein. Davon sind jedoch Frauen und Männer betroffen.
  • Die Reaktion des Körpers auf verschiedene Bakterien könnte ebenfalls ein Auslöser für die Pickel im Mund bzw. Aphten sein. Streptokokken könnten ein Auslöser sein, aber auch andere Bakterien. Dies ist jedoch nur eine Vermutung und kein bewiesener Auslöser.

Mittel gegen Aphten und Pickel im Mund

Es gibt keine Mittel dass die Aphten und Pickel im Mund verschwinden lassen. Zum Glück gibt es aber zumindest Mittel die das ganze lindern. Die Aphten und Pickel im Mund sind sehr schmerzhaft. Ein Zahnarzt bzw. Hausarzt kann schmerzstillende Mundspülungen verschreiben. Desweiteren gibt es schmerzstillende Gele. Diese kann man auf die betroffenen Stellen reiben.

Darüber hinaus lohnt sich eine antibakterielle Mundspülung nach jedem Essen wenn man Probleme mit Aphten und Pickel im Mund hat. Die Mundspülung tötet Keime und Bakterien ab und wirkt ein Stück weit prophylaktisch. Eine antibakterielle Mundspülung bekommt man in den meisten Supermärkten oder Drogerien. Bei Problemen im Mundbereich sollte man immer frühzeitig einen Zahn- oder Hausarzt aufsuchen.