Akne inversa
pickel-am-po

By Titus36 via Wikimedia Commons

Für Pickel am Po schämen sich die meisten Menschen, dabei sind sehr viele Leute davon betroffen. Der Pickelbefall am Po/Hintern kann unterschiedlich ausfallen. Es kann ein leichter Befall sein, oder es ist ein chronischer Befall wo die Pickel evtl. entzündet sind. Vermeide es unbedingt dir selber Pickel am Po auszudrücken. Dir bessere Wahl wäre ein Besuch beim Hautarzt.

Es kann sein, dass Du tief in der Haut verkapselte Knoten (Abszesse) hast. Diese Abszesse sind oft mit Eiter gefüllt. Sollte beim Ausdrücken etwas Eiter (somit auch Bakterien) ins Blut gelangen kann eine Blutvergiftung (Sepsis) die Folge sein. Daher ist vom Ausdrücken der Pickel am Po dringend abzuraten.


Ursachen für Pickel am Po:

Die Pickel am Po (auch in der Analfalte) können verschiedene Ursachen haben. Sehr oft handelt es sich um verstopfte Talgdrüsen, welche meist zusätzlich von Bakterien befallen sind. Verzichte auf Textilien, welche Du schlecht „verträgst“, bzw. diese sehr eng anliegen. Diverse Kosmetika können ein weiterer Grund für Pickel am Po sein.

Desweiteren können Medikamente (Androgene, Kortikosteroide, Gestangene uvm.), oder schlecht verträgliche Stoffe Pickel am Po auslösen. Die Pille für die Frau steht auch unter Verdacht Pickel zu begünstigen.

Mittel gegen Pickel am Po:

Eine allgemeine gesunde Lebensführung mit viel frischer Luft kann dir dabei helfen weniger Pickel am Po zu bekommen. Achte eine Zeitlang darauf ob du ein bestimmtes Produkt „nicht verträgst“, bzw. was den Pickelbefall verbessert oder verschlechtert. Verzichte wenn möglich auf Zigaretten und Alkohol, denn sie verschlechtern die Situation. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung wird dir bei deinem Pickelproblem helfen. Vermeide wann immer es möglich ist Stress, denn auch der ist kontraproduktiv.

Handelt es sich nur um einen kleinen Pickelbefall kannst Du die gleichen Mittel benutzen, welche man auch gegen Pickel im Gesicht benutzt. Pickel, welche durch unreine Haut entstehen, können durch regelmäßiges und gründliches Waschen der Bereiche vermieden werden. Benutze dafür einen weichen und sanften Schwamm.

Bei einem chronischen Pickelbefall, bzw. wenn die Pickel tief in der Haut sitzen empfehlen manche diese vorsichtig auszudrücken. Ich rate jedoch davon dringend ab. Oft wird durch unsachgemäßes Ausdrücken des Pickels die Situation nur verschlechtert, statt verbessert. Der Besuch eines Hautarztes wäre die beste Wahl. Dieser kann dir mit unterschiedlichen Mitteln helfen die Pickel loszuwerden (z.B. Antibiotika).