Pickel am Ohr

Warum bilden sich Pickel an den Ohren?

Pickel am Ohr

Von SuperFantastic auf Flickr

Wie bei allen anderen Pickeln ist meistens eine Überproduktion von Talg in den Talgdrüsen verantwortlich. Diese Pickel am Ohr sind meistens äußerst schmerzhaft, besonders wenn sie sich entzünden. Es können sich sogar unterirdische Pickel am Ohr bilden.

Eine mangelnde Hygiene ist nicht der alleinige Auslöser für die Pickel am Ohr. Ohrenschmalz sollte jedoch immer regelmäßig entfernt werden, da dieser die Hautoberfläche am/im Ohr bedeckt. So kann die Haut schlechter atmen und Talgüberschüsse durch die Hautkanäle abführen.

 

Behandlung gegen Pickel am Ohr

Bei der Behandlung von Pickeln am Ohr muss unterschieden werden, ob die Pickel äußerlich oder weiter im Ohrenkanal angesiedelt sind. Falls die Pickel außen am Ohr sind kannst Du selbst etwas dagegen unternehmen. Je tiefer diese Pickel sitzen, desto schwieriger und gefährlicher wird die Eigenbehandlung. Ein Hautarzt kann dich in jedem Fall gut beraten, und weitere Schritte und Therapiemöglichkeiten besprechen. Zugsalben haben sich im Kampf gegen Pickel am Ohr bewährt.

Keinesfalls sollten die Pickel am Ohr von dir selbst ausgedrückt werden. Dabei könnte Eiterflüssigkeit in den Ohrenkanal eindringen. Die Folgen wären schlimm, und könnten eine langwierige und schmerzhafte Ohrenentzündung auslösen. Falls die Pickel sehr  tief im Ohr sitzen kann ein Hautarzt/HNO-Arzt weiterhelfen. Dieser kann die Pickel professionell ausdrücken, sodass keine Gefahr für weitere Krankheitsverläufe besteht.

Eigenbehandlung

Falls die Pickel am Ohr äußerlich angesiedelt sind kannst Du selbst tätig werden. Dafür stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Du kannst z.B. mit Hilfe eines Wattestäbchens etwas Gesichtswasser auf die betroffenen Stellen am Ohr auftragen. Gehe dabei sanft vor, und nimm mit dem Wattestäbchen nur wenig/zaghaft das Gesichtswasser auf. Das Gesichtswasser sollte nicht in den Ohrenkanal fließen. Diesen Vorgang kannst Du 2-3 mal pro Tag wiederholen.

Das gleiche gilt für Teebaumöl welches Du mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Flächen auftragen bzw. einmassieren kannst. Vermeide ein Eindringen von Teebaumöl in den Ohrenkanal. Diese Prozedur kannst Du 2-3 mal pro Tag anwenden. Egal für welchen Weg du dich entscheidest, gehe sanft und vorsichtig vor. Vermeide es die Pickel selber auszudrücken, auch wenn es dir „in den Fingern juckt“.

Vorbeugung

Vermeide eine zu lange Verwendung von  eng anliegenden Kopfhörern und einem zu langen Handygebrauch. An beiden siedeln sich Bakterien an, welche die Oberfläche des Ohres befallen. Am besten sind Kopfhörer geeignet, welche nicht zu dicht an den Ohren anliegen und viel Luft an die Ohren dran lassen. Eine regelmäßige und sanfte Wäsche der Ohren mit einem sanften Gesichtswasser ist empfehlenswert wenn Du mit Pickeln am Ohr zu kämpfen hast.

Ein Schwitzen an den Ohren aufgrund von eng anliegenden Kopfhörern begünstigt die Pickelbildung am Ohr. Kopfhörer aus Kunstleder begünstigen vermehrtes schwitzen. Vermeide diese wenn du Pickel am Ohr hast.