Knoblauch gegen Pickel

Wie hilft Knoblauch gegen Pickel?

Knoblauch gegen Pickel

Von Itinerant Tightwad auf Flickr

Knoblauch wird normalerweise in der Küche verwendet. Knoblauch ist aber auch schon lange ein Heilmittel und hilft gegen diverse Krankheiten und Symptome. Knoblauch hilft unter anderem auch gegen Pickel, Mitesser und unreiner Haut. Knoblauch enthält hilfreiche Enzyme, Biostoffe und hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Der Knoblauch gegen Pickel kann nur äußerlich angewendet werden, auch wenn es bei anderen Krankheiten innerlich angewendet werden kann. Das essen von Knoblauch gilt zwar als gesund, gegen die Pickel und Mitesser wird es jedoch innerlich nicht helfen.

Der Knoblauch gegen Pickel hilft hervorragend, denn er tötet Bakterien ab. So können bei Mitessern keine Entzündungen durch Bakterien entstehen und somit entstehen auch keine Pickel. Wenn schon Pickel vorhanden sind hilft Knoblauch ebenfalls gegen die lästigen Pickel. Die Entzündungen nehmen dank des Knoblauchs ab und es können keine neuen Entzündungen entstehen. Vorhandene Schwellungen bauen sich dank der Wirkung des Knoblauchs ab. Vorhandene Bakterien werden abgetötet, so dass keine neuen Entzündungen entstehen können.

Anwendung von Knoblauch gegen Pickel

Wasch vor der Anwendung von Knoblauch gegen Pickel dein Gesicht gründlich. Schäle für die Anwendung eine Knoblauchzehe. Diese schneidest Du anschließend längs in zwei Hälften. Setzt den Schnitt so an das eine möglichst große Fläche entsteht. Die halbierte Knoblauchzehe wird nun sanft auf die Pickel gerieben. Es sollte möglichst viel Saft des Knoblauchs die Pickel bedecken.

Du kannst die Knoblauchzehe während der Prozedur drücken damit mehr Saft entweicht. Sobald nicht mehr so viel Saft aus der Knoblauchzehe fließt kannst Du auch eine dünne Scheibe abschneiden. So erhältst Du eine frischere Schicht der Knoblauchzehe. Falls auch das nicht mehr geht kannst Du eine neue Zehe verwenden. Die Pickel und Mitesser sollten ausreichend mit dem Saft des Knoblauchs bedeckt werden um einen guten Effekt zu erzielen.

Lass anschließend den Saft des Knoblauchs etwa 10 Minuten einwirken. Anschließend kannst Du die betroffenen Stellen wieder gründlich mit warmem Wasser reinigen. Du kannst diese Prozedur mehrmals am Tag wiederholen. Knoblauch gegen Pickel hat keine Nebenwirkungen und die Haut wird nicht geschädigt.

Fazit

Knoblauch gegen Pickel

Von richard_north auf Flickr

Knoblauch ist ein hervorragendes Hausmittel gegen Pickel. Es wird schon lange gegen diverse Krankheiten und Symptome angewendet. Du kannst den Knoblauch an vielen Pickelstellen einsetzten, nicht nur im Gesicht. Knoblauch ist ein sehr günstiges Hausmittel gegen Pickel und ein Versuch ist es allemal wert. Anstatt viel Geld für kosmetische Mittel gegen Pickel auszugeben kannst Du zuerst Knoblauch gegen Pickel ausprobieren.

Einige Betroffene berichten von exzellenten Ergebnissen von Knoblauch gegen Pickel. Bei manchen verschwinden die Pickel binnen eines Tages. Falls Du einen wichtigen Termin am nächsten Tag hast und dann keine sichtbaren Pickel haben willst ist Knoblauch einen Versuch wert. Selbst wenn die Pickel nicht sofort verschwinden werden sie zumindest kleiner.

Knoblauch wirkt entzündungshemmend, tötet Bakterien ab und enthält Antioxidantien. Die Antioxidantien regenerieren und fördern Hautzellen und deren Produktion. Außerdem schützen sie unsere Haut vor freien Radikalen. All diese positiven Eigenschaften machen Knoblauch zu einem exzellenten Hausmittel gegen Pickel.