Honig gegen Mitesser

Honig gegen Mitesser

Honig gegen Mitesser

Von wildxplorer auf Flickr

Honig gegen Mitesser ist ein bewährtes Hausmittel gegen Mitesser und Pickel. Man kann ihn vielseitig nutzen und er hat positive Eigenschaften, welche dir beim Kampf gegen deine Mitesser und Hautunreinheiten hilft. Du kannst sowohl flüssigen Honig verwenden, als auch festeren Honig. Der festere Honig gegen Mitesser hat durch seine gröbere Form einen Peeling-Effekt.

Honig hat positive Eigenschaften, so wirkt er entzündungshemmend und antibakteriell. Schon die Ägypter nutzen Honig für medizinische Anwendungen. Du kannst Honig gegen Mitesser in jedem Supermarkt erhalten, außerdem ist es ein relativ günstiges Mittel im Kampf gegen Mitesser und Hautunreinheiten.

Honig klebt wie jeder weiß. Diesen Effekt nutz man bei der Behandlung gegen Mitesser und Hautunreinheiten. Der Honig zieht in alle Hautporen ein, dabei werden diverse Sekrete, Schmutz und überschüssiges Talg entfernt. Zum Auftragen des Honigs kannst Du einen Holzspatel benutzen. Wenn Du den Honig etwas in die Haut massiert dringt er noch tiefer in die Poren. Du kannst ihn jedoch auch mit anderen Mitteln kombinieren.

Anwendungsarten von Honig gegen Mitesser

1. Honig-Maske:

Für eine Honig-Maske brauchst Du Weizenmehl oder Maismehl als Bindemittel und natürlich den Honig selbst. Vor einer Honig-Maske solltest Du dein Gesicht gründlich reinigen, dafür kannst Du warmes Wasser oder ein Gesichtswasser verwenden. Das Mehl und der Honig wird im Verhältnis von 1:1 gründlich vermischt bis eine cremige Paste entsteht. Die Honig-Mehl-Maske streichst Du dann auf die betroffenen Flächen. Nach einer Einwirkungszeit von etwa 10-15 Minuten kannst Du die Flächen wieder gründlich reinigen. Für gute Ergebnisse kannst Du die Maske zweimal wöchentlich auftragen.

2. reiner Honig:

Honig gegen Mitesser kannst Du auch in reiner Form verwenden. Dafür streichst Du den Honig mit Hilfe eines Holzspatels auf die betroffenen Stellen. Der Honig darf nicht länger als 1 Stunde einwirken. 10-20 Minuten Einwirkungszeit reichen völlig aus um gute Ergebnisse zu erzielen. Anschließend kannst Du die Stellen gründlich mit warmem Wasser reinigen.

3. Honig-Lotion:

Eine Honig-Lotion kannst Du schnell und einfach selber herstellen. Dafür brauchst Du etwas Milch (etwa 200 ml) und 2-3 Teelöffel Honig. Die Milch sollte vorher erwärmt werden, so vermischt sie sich besser mit dem Honig. Vermische beide Zutaten bis eine cremige Mischung entsteht.Diese kannst Du auf die betroffenen Stellen streichen und einmassieren. Nach einer Einwirkungszeit von etwa 20 Minuten kannst Du die betroffenen Stellen wieder reinigen. Mit warmem Wasser löst sich die Honig-Lotion am schnellsten.

4. Honig-Quark-Maske:

Für eine Honig-Quark-Maske brauchst Du 3 Esslöffel Quark und 1-2 Esslöffel Honig. Vermische beide Zutaten bis sich eine cremige Mischung bildet. Ein paar Tropfen Zitronensaft können der Mischung hinzugefügt werden. Trage die Honig-Quark-Maske auf dein Gesicht oder die betroffenen Stellen auf, wobei Du Mund und Augenpartien auslässt. Nach einer Einwirkungszeit von etwa 20 Minuten kannst Du die Maske wieder mit warmem Wasser entfernen.