Dampfbad gegen Mitesser

Wie wirkt ein Dampfbad gegen Mitesser?

Dampfbad gegen Mitesser

Von Richard_of_England auf Flickr

Durch den Dampf und die Wärme eines Dampfbades werden die Poren geöffnet, gleichzeitig wird das Gesicht gründlich gereinigt und Schmutz entfernt. Der überschüssige Talg und andere Sekrete können durch die geweiteten Poren besser abfließen und auch besser entfernt werden. Somit ist ein Dampfbad gegen Mitesser ein geeignetes Mittel im Kampf gegen Hautunreinheiten. Wenn Du die Wirkung des Dampfbades erhöhen willst kannst Du verschiedene Dinge ins heiße Wasser tun. Dafür eignen sich am besten Kräuter und Öle.

Frische Kräuter:

Kräuter werden gerne als Heilmittel benutzt da sie gute Eigenschaften haben, wie z.B. entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Die Kräuter werden zum heißen Wasser hinzugegeben und ziehen dann ein. Für ein Dampfbad gegen Mitesser eignen sich folgende Kräuter: Pfefferminze, Salbei, Kamille, Rosmarin oder Wacholder.

Orangenschalen:

In der Orangenschale sind ätherische Öle enthalten. Diese ätherischen Öle können dem Dampfbad gegen Mitesser hinzugegeben werden. Die Orangenschalen sollten etwa 5 Minuten einwirken bevor Du das Dampfbad durchführst.

Öle:

Kräuter kannst Du entweder frisch oder in Form von Öl ins Dampfbad hinzugeben. In Drogerien und Apotheken kannst Du viele Kräuter in Form von Öl erwerben. Diese Öle sind stark konzentriert, daher brauchst Du nur einige wenige Tropfen ins heiße Wasser hinzufügen.

Kamillentee:

Die Kamille wird schon seit langer Zeit als Heilmittel für diverse Krankheiten verwendet. Du kannst die Kamille auch in Form von Kamillentee für das Dampfbad gegen Mitesser verwenden. Dafür kannst Du 3-5 Kamillenteebeutel ins heiße Wasser tun. Nach einer Einwirkungszeit von etwa 5 Minuten ist das Kamillen-Dampfbad fertig zur Anwendung.

Durchführung eines Dampfbades gegen Mitesser

Für das Dampfbad gegen Mitesser brauchst Du eine Schale oder Topf mit heißem Wasser. Entweder Du verwendest nur heißes Wasser, was schon bereits reicht, oder Du fügst dem Wasser eines der bereits genannten Mittel hinzu. Jetzt brauchst Du nur noch ein Handtuch, welches Du über deinem Kopf legst. So können die Wärme und der Dampf nicht so schnell entweichen. Beuge deinen Kopf über die Schale bzw. den Topf und lass den Dampf auf dein Gesicht einwirken. Anfangs kann der Dampf sehr heiß sein, sei also vorsichtig. Du solltest den Dampf etwa 15 Minuten einwirken lassen. Nach weiteren 5 Minuten ohne Dampf kannst Du dir dein Gesicht wieder abwaschen. Vermeide für die Gesichtswäsche Seifen, Cremes oder Lotions. Reines Wasser ist für die Reinigung in diesem Falle vollkommen ausreichend.

Resultat vom Dampfbad gegen Mitesser

Ein Dampfbad alleine wird deine Mitesser nicht komplett verschwinden lassen. Es hilft jedoch die Haut und die Hautporen rein zu halten, denn je weniger Talg die Poren verstopft, desto weniger Mitesser wirst Du bekommen. Ein Dampfbad ist also eine gute unterstützende Maßnahme gegen Mitesser. Ein regelmäßig genutztes Dampfbad ist im Kampf gegen Mitesser und Hautunreinheiten dennoch sehr empfehlenswert. Dein Hautbild bessert sich und durch die geweiteten Poren lassen sich Mitesser besser entfernen.

Wichtig:

Ein Dampfbad gegen Mitesser öffnet die Hautporen, darum solltest Du immer auf gereinigte und vollkommen saubere Hände achten wenn Du nach einem Dampfbad dein Gesicht berührst. Bakterien können durch die geweiteten Poren noch leichter eindringen als sonst. Bakterien können die Mitesser entzünden und zu etwas noch unangenehmeren machen. Vermeide darum den Gesichtskontakt mit nicht gereinigten Händen.