Ernährung gegen Pickel

Gesunde Ernährung gegen Pickel als Vorbeugung

Ernährung gegen Pickel

Von comprock auf Flickr

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung gegen Pickel ist nicht nur für das Körpergewicht wichtig, sondern auch für die Haut. Unsere Haut ist flächenmäßig unser größtes Organ. Darum ist eine gesunde Ernährung gegen Pickel hilfreich, denn viele Lebensmittel haben einen negativen Effekt auf die Haut. Immer mehr Menschen essen zu viel Fastfood und fettige Lebensmittel, bedenken dabei aber nicht die negativen Auswirkungen. Besonders Menschen die unter Pickeln leiden sollten auf ihr Essverhalten achten. So kann man sich viele lästige Pickel ersparen.

Natürlich gibt es viele hilfreiche Mittel und Hausmittel gegen Pickel, die Pickel kommen jedoch meistens immer wieder. Das Problem ist somit langfristig, auch wenn Du hilfreiche Mittel zur Hand hast. Eine gesunde Ernährung gegen Pickel ist eine langfristige Lösung des Problems und ist wohl die beste Vorbeugung gegen die lästigen und unästhetischen Pickel.

Deine Ernährung gegen Pickel sollte nicht nur gesund sondern auch ausgewogen sein. Abwechslung ist wichtig um dem Körper möglichst viele verschiedene und benötigte Stoffe zuzuführen. Einseitiges Essen, auch wenn es gesund ist, löst das Problem alleine nicht. Gelegentlich darf man auch „ungesundes“ essen, das Maß spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein kompletter Verzicht auf Süßigkeiten und Schokolade ist schwer und nicht zwingend nötig, man sollte jedoch die Menge im Auge behalten.

Gründe für eine Pickelbildung durch ungesundes Essen

Ernährung gegen Pickel

Von Eardex.com auf Flickr

Unser Körper spaltet alle eingenommene Lebensmittel auf und verarbeitet diese weiter. Die Glukose (Zucker) ist für die Energieverbrennung nötig. Viele andere Stoffe werden benutz um neue Zellen zu bilden. Dies ist nötig da jeden Tag etliche Zellen absterben und erneuert werden müssen. Bei diesem Prozess kann der Körper nur mit dem arbeiten was wir ihm zuführen. Das ist der Hauptgrund warum wir uns gesund und ausgewogen ernähren sollten. Der Körper braucht viele Spurenelemente für die inneren Prozesse. In ungesundem Essen fehlen oft wichtige Stoffe die der Körper braucht um alle Prozesse aufrecht zu halten.

Wenn wir dem Körper alle wichtigen Stoffe zuführen kann er optimal arbeiten, das Ergebnis ist ein gesunder und vitaler Körper. Es sterben jeden Tag viele Hautzellen durch einen natürlichen Prozess ab, diese ersetzt der Körper durch neugebildete Hautzellen. Wenn wir uns jedoch zu ungesund und einseitig ernähren hat der Körper grob gesagt nur schlechte Stoffe zur Verfügung um neue Zellen zu bilden. Aus diesem Grund haben viele Menschen Pickel, Mitesser und Hautunreinheiten.

Was braucht der Körper bzw. die Haut?

Unser Körper braucht unter anderem Eisen, Zink, Selen, Fettsäuren und Vitamine. Eisen befördert unter anderem den nötigen Sauerstoff zu den vielen Hautzellen. Fehlt Eisen im Körper fehlt den Hautzellen somit auch benötigter Sauerstoff. Eisenhaltige Lebensmittel sind z.B. Schweineleber, Leberwurst, Rindfleisch, Austern und Fische.

Zink ist für eine gesunde Haut sehr wichtig, es fördert auch die Hautregeneration. Darum solltest Du immer genügend Zink einnehmen, jedoch auch nicht damit übertreiben. Zink ist in vielen Produkten gegen Pickel enthalten und hat sich mit seinen positiven Eigenschaften sehr bewährt. Zink ist ebenfalls in vielen Hautpflegeprodukten enthalten und wirkt sehr positiv auf die Haut. Zinkhaltige Lebensmittel sind Leber (Rind, Schwein u. Kalb), Roggen- und Weizenkeimlinge, Sonnenblumenkerne und Käse. Tierische Produkte enthalten wesentlich mehr Zink als pflanzliche Produkte.

Selen ist, wie Zink, für eine schnelle Hautregeneration wichtig. Eine weitere positive Eigenschaft ist das Binden von freien Radikalen. Freie Radikale sind bindungssuchende Moleküle die einen negativen Effekt in unseren Zellen herbei führen. Selenhaltige Lebensmittel sind z.B. Fisch, Fleisch, Leber, Sesam, Nüsse, Gemüse und Milch. Selen bindet sich an Eiweiße und wird somit im Körper aufgenommen.

Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren liefern dem Körper Energie und unterstützen das Immunsystem. Sie wirken positiv auf viele Stoffwechselprozesse. Diese sind auch für eine gesunde und reine Haut wichtig. Fettsäuren kommen in pflanzlichen Ölen vor. Besonders viele Fettsäuren sind in Distelöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl und Rapsöl enthalten.

Vitamine sind sehr wichtig für die Prozesse im Körper. Vitamin C unterstützt die Bildung von Kollagenen. Diese sind für die Zellbildung wichtig, auch bei der Haut. Vitamin H unterstützt und beschleunigt die Hauterneuerung. Vitamin A wirkt gegen eine Verhornung der Haut und hält sie geschmeidig. Vitamin C ist in Zitrusfrüchten, Hagebutte, Paprika, Spinat, Kohl und anderen Gemüsen und Obst enthalten. Vitamin A ist in Leber, Milchprodukten und Karotten enthalten. Biotin (Vitamin H) ist in Leber, Nieren, Milch, Eiern, Haferflocken und Nüssen enthalten.

Was schadet dem Körper bzw. der Haut?

Eine dauerhafte, ungesunde und fetthaltige Ernährung schadet dem Körper bzw. der Haut. Fastfood und Süßigkeiten in zu großen Mengen sind kontraproduktiv für das Hautbild. Zigaretten und Alkohol sind ebenfalls für das Hautbild schlecht. Man muss immer genügend Wasser trinken. Zu viele Zuckerhaltige Getränke wie Limonaden sind dauerhaft schlecht für die Haut und dem Körper. Wasser allein ist die beste Getränkewahl. Es sollten täglich insgesamt 3 Liter eingenommen werden, dazu zählt das Wasser in Lebensmitteln und getrunkenes Wasser.