empfindliche haut

Woran erkennt man eine empfindliche Haut?

empfindliche haut

By shira gal via Wikimedia Commons

Eine empfindliche Haut reagiert auf viele Einflüsse mit Rötungen und Hautirritationen. Ob Du eine sensible Haut hast erkennst Du an folgenden Merkmalen:

  • Deine Haut reagiert schnell auf heiße und kalte Einflüsse, wie Temperaturen.
  • Deine Haut reagiert schlecht auf  Cremes und Kosmetika.
  • Deine Haut reagiert auf scharf gewürztes Essen mit Rötungen.
  • Deine Haut reagiert besonders sensibel auf Sonneneinstrahlung.
  • Deine Haut reagiert besonders sensibel auf Stress.
  • Deine Haut ist ständig sehr trocken und rau.
  • Deine Haut reagiert schlecht auf Inhaltsstoffe wie Alkohol und Parfüm.

Bei der empfindlichen Haut ist es besonders wichtig die natürliche Schutzbarriere der Haut wieder aufzubauen. Die Schutzbarriere einer sensiblen Haut ist geschwächt. So kann die hauteigene Feuchtigkeit zur Hautoberfläche entweichen. Das Ergebnis ist eine trockene und raue Haut.



Mittel gegen eine empfindliche Haut

Benutze am besten Naturprodukte, denn diese enthalten weniger Chemie und allergieauslösende Inhaltsstofffe. Verzichte wenn möglich auf Mittel mit ätherischen Ölen. Diese können der sensiblen Haut schaden. Alles was die Haut austrocknet ist für eine empfindliche und sensible Haut ungeeignet.

Das Mittel Allantoin hat sich bei empfindlicher Haut bewährt, da es eine wundheilende und zellregenerierende Wirkung hat. Desweiteren mildert es Hautirritationen, und ist in den meisten Fällen sehr gut verträglich. Der Wirkstoff Allantoin ist in diversen Pflegemitteln enthalten. Achte auf die Verpackungshinweise und Inhaltsangaben. Dein Hautarzt kann dir entsprechende Mittel empfehlen.

Ein weiterer hilfreicher Wirkstoff ist Bisabolol. Es wird bevorzugt aus der Manzana Kamille gewonnen. Das Bisabolol wirkt antibakteriell und regt eine Zellneubildung an. Die von Bakterien produzierten Schadstoffe in der Haut werden vom Bisabolol aufgenommen, und unschädlich gemacht. Der Wirkstoff Bisabolol ist in vielen Gels und Salben enthalten. Dein Hautarzt kann dir entsprechende Mittel empfehlen.